16.04.01 08:17 Uhr
 33
 

Überraschungssieger im ersten Lauf zur Endurance- WM 2001

LeMans: Das erste 24-Stunden Rennen der Langstrecken-WM 2001 gewann das französische Privat-Team Christophe Guyot, Sébastien Scarnato und Nicolas Dussauge mit einer, nach dem neuen Regeln der Superproduction-Kategorie präparierten Suzuki GSX-R 1000.

Den zweiten Platz belegte das Favoritenteam Charpentier, Foret, Gimbert mit einem Endurance-Superbike, der Honda VTR 1000 SP1. Nach dem neuen FIM-Langstrecken-Reglement führen nun beide Teams in der Gesamtwertung beider Kategorien.

In der vom Veranstalter bestimmbaren Klasse der 'technisch interessanten Prototypen' wurde ein Voxan-Team aus Frankreich zum Start zugelassen, wodurch ein bereits qualifiziertes deutsches Rennteam nicht zum Zuge kam.


WebReporter: vostei
Rubrik:   Auto
Schlagworte: WM, 2001, Überraschung, Lauf
Quelle: www.motorradonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Audis für die Bayern-Kicker
Ab sofort härtere Strafen in Sachen Rettungsgasse, Handy am Steuer uvm.
Neue Gesetze und Regelungen 2018 (Kfz-Steuer, Winterreifen, eCall)



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?