16.04.01 08:17 Uhr
 33
 

Überraschungssieger im ersten Lauf zur Endurance- WM 2001

LeMans: Das erste 24-Stunden Rennen der Langstrecken-WM 2001 gewann das französische Privat-Team Christophe Guyot, Sébastien Scarnato und Nicolas Dussauge mit einer, nach dem neuen Regeln der Superproduction-Kategorie präparierten Suzuki GSX-R 1000.

Den zweiten Platz belegte das Favoritenteam Charpentier, Foret, Gimbert mit einem Endurance-Superbike, der Honda VTR 1000 SP1. Nach dem neuen FIM-Langstrecken-Reglement führen nun beide Teams in der Gesamtwertung beider Kategorien.

In der vom Veranstalter bestimmbaren Klasse der 'technisch interessanten Prototypen' wurde ein Voxan-Team aus Frankreich zum Start zugelassen, wodurch ein bereits qualifiziertes deutsches Rennteam nicht zum Zuge kam.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vostei
Rubrik:   Auto
Schlagworte: WM, 2001, Überraschung, Lauf
Quelle: www.motorradonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen
Maserati Alfieri auch als Elektroversion



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?