15.04.01 18:07 Uhr
 4.012
 

Bertelsmann & Napster - warum CDs brennen überflüssig sein soll

Wie man auch schon bei SN berichtete, tauscht Bertelsmann bei Napster das Musikformat MP3 durch das besser schützbare NAP-Format aus, das auch ein Brennen auf CDs verhindern soll. 'Brennen ist ein absolutes Reizwort', so ein Bertelsmann-Chefs.

Seiner Meinung nach könnte damit auch das MP3-Format bald völlig verschwunden sein. Besitzer von MP3-Playern würden dann in die Röhre gucken.

Er hält auch das 'völlig antiquierte Medium' CD und andere feste Datenträger für überflüssig.

Die Zukunft liegt für ihn in der Funkübertragung UMTS, das jedes mobile Gerät und auch Handys mit Musik versorgen kann.

Die Konkurrenz von AOL, die weiter MP3-Titel verbreiten wollen, fürchtet er nicht, sie sind mit 2-3 Dollar je Titel zu teuer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bertelsmann
Quelle: rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vorwahltrick von Handwerkern: 52.000 irreführende Telefonnummern stillgelegt
Virtuelle Realität: Apple kauft deutsche Spezialfirma auf
Nach Brand in Londoner Hochhaus: Verkaufsstopp für Fassadenverkleidung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?