15.04.01 16:59 Uhr
 108
 

Peinliches Urteil für MP3 aus den USA

Tee Vee Toons Records (TVT) klagte gegen MP3, weil diese unerlaubt Musiktitel der gleichnamigen Firma zum Download bereitstellten.

Peinlich wurde es bei dem Urteil. Nicht für MP3, sondern für den Richter. Er verrechnete sich und setzte das Strafmaß auf 300.000 US$ an. Jedoch sollte es ursprünglich 3 Mio. US$ betragen.

Das Urteil wurde jedoch von der Jury nicht weiter überprüft und gelang so in die Medien. Anschließend wurde natürlich noch nachgerechnet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bayleys
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Urteil, MP3, Peinlichkeit
Quelle: www.thema1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Eiscafé-Kellner tritt Maus vor Augen der Gäste "zu Brei"
Lüneburg: Uhu verfängt sich in Fußballtor und muss von Polizei befreit werden
Frau muss in USA Swimmingpool verlassen: "Könnte kleine Teenie-Jungs erregen"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?