15.04.01 09:18 Uhr
 3
 

TV-Loonland abwarten (EuramS)

TV-Loonland will in Zukunft verstärkt auf Eigenproduktionen setzen. Dadurch will das Medien-Unternehmen an Merchandising und den weltweiten Nutzungsrechten mitverdienen. Aus diesem Grund wurden die Gewinnprognosen von 10,07 auf 13,45 Mio. Euro angehoben.

Da in Zukunft aber Erlöse aus Koproduktionen wegfallen, wurde die Umsatzprognose von 153,4 Mio. auf 98,2 Mio. Euro revidiert.

Die Experten der Euro am Sonntag raten, im Moment abzuwarten, ob die neue Strategie aufgeht.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: TV
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Air Berlin häufte täglich 1,5 Millionen Euro mehr an Schulden an
Trotz Polygamieverbot: Partnervermittlung "secondwife.com" für Muslime online
Luftwaffe wirbt ehemalige Air-Berlin-Mitarbeiter an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Allererster Antrag der AfD im Bundestag abgeschmettert
USA: Kampfhunde zerfleischen vor Augen hilfloser Zeugen einen Siebenjährigen
Umfrage zu Halloween: Deutsche fürchten Verdrängung eigener Kultur


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?