15.04.01 09:10 Uhr
 9
 

Ausstellung seltener Expressionisten in Hamburg

An die 180 Gemälde und Skulpturen aus ehemaligem oder noch bestehendem Privatbesitz reicher Hamburger Kaufleute werden jetzt in der Hamburger Kunsthalle einem breiten Publikum vorgestellt.

Darunter sind Werke von Schmidt-Rottluff, Beckmann, Munch, Nolde und Corinth. Als besonderer Magnet wird sich jedoch Picassos 'Blaues Zimmer' erweisen. Die Ausstellung läuft bis 17.Juni.


WebReporter: Ranata
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Hamburg, Ausstellung, Express
Quelle: www.berliner-morgenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aktivisten bauen Holocaust-Mahnmal vor Haus des AfD-Politikers Björn Höcke nach
Köln: Familie dank aufmerksamer Nachbarn gerettet
Washington: Kontroverses Bibelmuseum von evangelikalem Geschäftsmann eröffnet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH-Urteil: Entschädigung für falsches Hotel
Mit bemannter Eigenbau-Rakete soll "Flat-Earth-Theorie" bewiesen werden
Fahrdienst-Vermittler Uber verschwieg Diebstahl von 50 Millionen Kundendaten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?