15.04.01 09:10 Uhr
 9
 

Ausstellung seltener Expressionisten in Hamburg

An die 180 Gemälde und Skulpturen aus ehemaligem oder noch bestehendem Privatbesitz reicher Hamburger Kaufleute werden jetzt in der Hamburger Kunsthalle einem breiten Publikum vorgestellt.

Darunter sind Werke von Schmidt-Rottluff, Beckmann, Munch, Nolde und Corinth. Als besonderer Magnet wird sich jedoch Picassos 'Blaues Zimmer' erweisen. Die Ausstellung läuft bis 17.Juni.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ranata
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Hamburg, Ausstellung, Express
Quelle: www.berliner-morgenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Meinung: Diskussion mit AfD-Politikerin beim Kirchentag war richtiger Schritt
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble: Wir können von Muslimen lernen
Meinung: Heiko Maas´ neues Buch - Alles "rechts", was nicht in sein Weltbild passt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron
Mythos oder Wahrheit? Auf kaltem Boden sitzen verursacht Blasenentzündung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?