14.04.01 20:18 Uhr
 27
 

U2 erneut politisch - Mit US-Konzerten gegen Waffen-Narr Heston

Auf ihrer bevorstehenden US-Tour wird die irische Rockgruppe U2 ihre Konzerte zu gezielten Angriffen gegen den US-Schauspieler Charlton Heston nutzen, der als Präsident der National Rifle Association(NRA) aggresiv für das Recht am Waffenbesitz kämpft.

Als Intro zu ihrem Song 'Bullet the Blue Sky' werden Ausschnitte einer Rede Hestons gezeigt, in der er das Recht auf die eigene Waffe scharf verteidigt.

Gefolgt werden diese Ausschnitte von Bildern, auf denen ein Kleinkind mit einer Waffe hantiert sowie Bildmaterial aus dem Vietnam-Krieg und anderen Kriegsschauplätzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, Waffe, Konzert, U2, Narr
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marius Müller-Westernhagen feiert zum zweiten Mal Hochzeit
G20-Gipfel: Japans First Lady tat gegenüber Trump so, als spräche sie kein Englisch
Usher muss Ex-Geliebter 1,1 Millionen Dollar wegen Herpes nach Sex zahlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?