14.04.01 19:55 Uhr
 18
 

Stromkrise in Kalifornien: Disneyland & Co. planen für den Ernstfall

Die kalifornische Unterhaltungsindustrie sieht mit Schrecken dem Sommer entgegen: Da damit gerechnet wird, dass sich die Stromkrise mit anhaltenden Stromausfällen in den Sommermonaten noch verschimmert, planen die Touristenmagnete für den Ernstfall.

Disneyland, SeaWorld und die Universal Studios Hollywood arbeiten auf Hochtouren, um die Beeinträchtigungen für den normalen Betrieb so gering wie möglich zu halten, wenn die Stromschwankungen durch den erhöhten Verbrauch von Klimaanlagen eintreten.

Man bedient sich dabei den Y2K-Krisenplänen und arbeitet eng mit den Stromanbietern zusammen. Die Vergnügungsparks sollen danach bevorzugt Strom erhalten. Die Besucher sollen darauf vertrauen können, nicht in den Fahrgeschäften hängen zu bleiben.


WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Strom, Kalifornien, Disney, Disneyland
Quelle: www.foxnews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne
Kindersender Kika bietet ein Busen-Memoryspiel auf Homepage an
"Männerrechtler" löscht in neuer Version Frauen aus "Star Wars: The Last Jedi"



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Skandal bei Handball-WM: Kroatien-Coach behindert gegnerischen Spieler
Tennis: Angelique Kerber steht im Achtelfinale der Australian Open
Fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ist ein Flüchtling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?