14.04.01 17:26 Uhr
 16
 

Drogendealerring gesprengt - knapp 200 kg Drogen sichergestellt

Großer Erfolg für die Polizei im Iran. 14 Drogenschmuggler konnten gefasst werden. Bei der Aktion fielen der Polizei fast 200 Kilogramm Opium, Morphium und Heroin in die Hände.

Der Iran liegt an einer internationalen Schmuggelroute für Drogen. Von Afghanistan und Pakistan aus werden Drogen in Richtung Golfregion transportiert. Da die Schmuggler bewaffnet sind, kommt es häufig zu Zusammenstößen mit der Polizei.

Bei den Kämpfen wurden in den letzten fünf Monaten fast 500 mit Waffen versehene Afghanen von der Polizei erschossen. Mittlerweile haben Behörden des Iran sogar normale Grenzbewohner mit Waffen ausgestattet, damit diese gegen die Schmuggler kämpfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Samurai
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Droge
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Hama: Rebellen bekämpfen weiter Fluchtursachen, neue ATGM Strikes
Neue Steuertipps sorgen für mehr Geld bei Selbstständigen und Unternehmern
CSU-Chef Horst Seehofer bezweifelt, dass AfD Einzug in Bundestag schafft



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mönchengladbach: Asylbewerber kündigte Brandstiftung an
Mönchengladbach: Asylbewerber kündigte Brandstiftung an
Mönchengladbach: Asylbewerber kündigte Brandstiftung an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?