14.04.01 14:37 Uhr
 102
 

Internet aus der Steckdose: Zentrales Ruhrgebiet ist als erstes dran

Was der RWE-Konzern auf der CeBit schon versprach wird diesen Sommer Wirklichkeit für alle Einwohner Essens und Mülheims. Denn dort wird RWE Powerline die ersten Haushalte mit dem Internet aus der Steckdose versorgen.

Mit Hilfe der Powerline Communication-Übertragung (PLC) sind damit bis zu 5MB/s möglich. RWE will vorerst nur seinen Stromkunden die Daten aus der Steckdose zur Verfügung stellen. Monatlich können die Kunden damit 250MB an Daten übertragen.

Nicht nur RWE arbeitet mit Hochdruck an der Internetleitung aus der Steckdose: So bietet in Zukunft auch die Firma MVV Energie AG das Steckdose-Internet in Mannheim an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SlRlUS
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Ruhrgebiet, Zentral, Zentrale, Steckdose
Quelle: www.net-business.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple stellt farbiges iPhone und neue iPads vor
Galaxy S8: Samsung will bei virtuellem Assistenten Apples Siri übertreffen
Google hat Probleme mit Anzeigenkunden wegen Hassvideos



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

São Paulo: Deutscher lebt auf Flughafen und greift dort Frauen an
SPD-Fraktionschef in Cloppenburg tritt wegen Betrugsverdachts zurück
"true fruits"-Chef: Seine in Stahl gegossenen Hoden sind nun Trophäe für Preis


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?