14.04.01 11:07 Uhr
 382
 

Geht die Fleischwirtschaft vor die Hunde?

BSE und Maul- und Klauenseuche setzen der Fleischwirtschaft in Österreich sehr zu. Einige Betriebe haben schon Konkurs angemeldet. 10 bis 20 Prozent sind in den nächsten Wochen vom Konkurs bedroht, meint der Bundesinnungsmeister Franz Laus.

'Die Eigenkapitalausstattung der Betriebe ist ohnehin schon extrem niedrig. Durch die europaweiten Seuchen stehen nun viele vor dem wirtschaftlichen Aus. Vor allem die hohen Personalkosten müssen gekürzt werden' sagte der Innungsmeister.

Zu Ostern geht das Geschäft aber zum Glück gut. Die Kunden greifen nun doch wieder mehr zu Rind- oder Schweinefleisch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: schreiberling
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Fleisch
Quelle: www.nachrichten.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zürich: Mädchenname "J" abgelehnt - Ein Buchstabe ist zu wenig
Berlin: Eltern wehren sich gegen homosexuellen Kindergärtner
Deshalb gibt es in der Metro von Mexiko Stadt derzeit einen "Penis-Sitz"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Arbeitsagentur zahlte auch Sprachkurse für Säuglinge
"Mah Nà Mah Nà"-Interpret Alessandro Alessandroni gestorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?