14.04.01 11:02 Uhr
 1.166
 

Irrglauben "Made in Hollywood" - Wikinger trugen keine Hörner am Helm

'Die allgemein verbreitete Idee, Wikinger hätten am Helm zwei Hörner getragen, ist nichts als eine Erfindung der Kinomacher Hollywoods', so der Literaturprofessor der Universität von Valencia, Miguel Catalán.

Dieser fasste jetzt in einem Buch mehr als 3000 'Irrglauben' der Menschheit 'Made in Hollywood' zusammen. Unter ihnen die Vorstellung, dass Hunde der Rasse Dobermann eine besondere Aggressivität entwickeln, weil ihr Schädel zu klein für das Gehirn sei.

Der Buchautor und Rechercheur erklärte in einem Interview: 'Viele Menschen nehmen falsche Erklärungen auf schwer deutbare Ereignisse hin, da eindeutige Antworten schlichtweg fehlen'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Hollywood, Helm, Horn, Wikinger
Quelle: www.pobladores.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Game of Thrones"-Star Lena Headey kritisiert Umgang mit Flüchtlingen
Zahlreiche Künstler appellieren an "Radiohead", Konzert in Israel abzusagen
Shitstorm für Moderation von Honey Keen bei Sonnenklar.TV



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Polizei führt zehn Jahre alten autistischen Jungen in Handschellen ab
Kriminalstatistik: Deutliche Steigerung der Ausländerkriminalität
"FAZ"-Initiative will Bundestagswahlbeteiligung auf 80 Prozent hieven


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?