14.04.01 10:45 Uhr
 321
 

Aids-Virus weiter entschlüsselt

Amerikanische und japanische Wissenschaftler haben jetzt das Aids-Virus weiter entschlüsselt.

Sie stellten fest, dass das Aidsvirus ein Molekül enthält, das unbefallene Körperzellen zur Selbzerstörung programmiert. Aids-befallene Zellen reagieren jedoch nicht auf dieses Molekül.

Nach Angabe der Wissenschaftler könnte ein Verändern dieser Moleküle für neue Therapien nützlich sein. Dies würde dazu führen, dass die Zerstörungssignale, die das Molekül aussendet, sich gegen das Aidsvirus richten würden.


WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Virus, AIDS, Entschlüsselung
Quelle: www.morgenwelt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan
Irland ruft wegen Ex-Hurrikan "Ophelia" landesweit höchste Warnstufe aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?