14.04.01 09:56 Uhr
 13
 

Amerikanscher Fleisch-Konzern ruft weltweit Produkte zurück

Wegen des Verdachts auf eine bakterielle Verseuchung mit dem gefürchteten Listeria Monocytogenes-Bakterium muss der Fleischmittel-Konzern Bar-S Foods Co. aus Oklahoma/USA jetzt ca. 12 Mio. Kilo Produkte zurücknehmen.

Betroffene Länder sind neben Amerika auch Japan, Puerto Rico, Süd-Korea u.a. Der Konzern verarbeitet Fleisch zu Fast-Food-Produkten wie Hamburger, Hot Dogs und vor allem die beliebten Pausen-Packungen für zwischendurch.



Der Bazillus wurde bei einer mikrobiologischen Untersuchung festgestellt und kann die Listeriosis hervorrufen, welche ein zähes Krankheitsbild mit Kopfschmerzen, Übelkeit, sowie Gefährdung für Schwangere bewirkt.


WebReporter: Ranata
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Welt, Amerika, Produkt, Konzern, Fleisch
Quelle: dailynews.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt
Ex-"Bild"-Chef Kai Diekmann gründet "digitalen Vermögensverwalter"
Amazon, Ebay & Co. sollen für Steuerbetrüger haftbar gemacht werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?