14.04.01 06:02 Uhr
 33
 

Schleichwerbung in Kinofilmen angeprangert

Rainer Borgelt, Geschäftsführer der 'FDW - Werbung im Kino' empört sich über die Zunahme von Schleichwerbung in Kinofilmen. Das sogenannte Product-Placement in Filmen ist der FDW ein Dorn im Auge.

Die FDW schaltet ihre Werbebotschaften vor den Kinofilmen ohne die, nach Aussage der FDW, kein Kinobetreiber überleben könnte. Borgelt meinte das auch in Zukunft die Werbung vor und nicht in den Filmen laufen sollte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: omi
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kinofilm
Quelle: www.BerlinOnline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Game of Thrones"-Star Iwan Rheon wird für Marvels "Inhumans" gecastet
Im Jahr 2016 gab es einen Rekord an weiblichen Protagonisten in Filmen
Ex-"DSDS"-Star Menowin Fröhlich zu Gefängnisstrafe verurteilt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?