13.04.01 21:53 Uhr
 61
 

Privatsender geschlossen - "Massive Einschränkung der Meinungsfreiheit"

Die ukrainische Staatsregierung schloss jetzt den kleinen Privatsender 'Radio Kontinent'. Der öffentlich genannte Grund sei, dass der privat betriebene Sender hohe Schulden bei einer
'staatlichen Institution' hat und diese immer noch offen stehen.

'Radio Kontinent' berichtete täglich Nachrichten aus dem Aus- und Inland. Dabei wurden auch News von westlichen Radiostationen wie z.B. Deutsche Welle gesendet. Der stellvertretende Intendant des dt. Radiosenders, Hartenstein, sieht eine große Gefahr.

Nach Meinung Hartensteins sei die
'Schließung des Privatsenders eine massive Einschränkung der Meinungsfreiheit in der Ukraine'. Um seinem Unmut Luft zu machen, will er sich öffentlich bei der ukrainischen Botschaft in Berlin beschweren.