13.04.01 20:49 Uhr
 7
 

Wegen Justizirrtum: 7 Millionen DM Schadenersatz

Vor zwei Jahren saß Kerry Sanders friedlich auf der Bank eines Parks in Los Angeles. Er war aus der psychiatrischen Klinik geflohen, in welcher er wegen paranoider Schizophrenie behandelt wurde. Zwei Polizeibeamten nahmen in mit aufs Revier.

Dort lagen zwei Dokumente: ein Haftbefehl für einen Robert Sanders und ein Suchbefehl für Kerry Sanders. Beide beschriebenen Männer waren gleich groß, gleich schwer und hatten am selben Tag Geburtstag. Der einzige Unterschied:

Robert Sanders war aus dem Gefängnis entflohen, in dem er wegen versuchten Mordes während eines Drogendeals einsaß. Kerry, der Falsche, kam für zwei Jahre in den Knast, bis sich jetzt der Irrtum aufklärte. Seine Fingerabdrücke wurden nie geprüft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ranata
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Million, 7, Schaden, DM, Schadensersatz, Justiz
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
Hamburg: Mann will Schlüssel aus Gully fischen und bleibt kopfüber stecken
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?