13.04.01 19:58 Uhr
 35
 

Frau wollte pfeifen - Verhaftung

Eine Frau aus Kanada wurde verhaftet und in Handschellen abgeführt, nachdem sie in der Nähe einer Filmcrew bei Filmaufnahmen in der Toronto Street zu pfeifen begann und ein Verantwortlicher um Ruhe bat.

Die 52-Jährige, die sich bei der Polizei zu entblößen hatte, wollte nach eigenen Aussagen nicht die Aufnahmen des Teams stören, sondern lediglich auf 'ihrer' Strasse pfeifen.

Sie ist nun im Begriff die Filmgesellschaft sowie drei Polizisten auf umgerechnet ca. 600000 Mark zu verklagen, da eine Kriminalisierung unschuldiger Bürger nach Auffassung ihres Anwalts Unakzeptabel ist.


WebReporter: timjonas
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Verhaftung
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mit bemannter Eigenbau-Rakete soll "Flat-Earth-Theorie" bewiesen werden
Wolgograd: "Ich komme vom Mars" behauptet ein 21-jähriger Russe
Stuttgart: Zu müde für den Raubzug - Einbrecher schläft während der Tat ein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Grenzwächter wegen Totgeburt einer Syrerin vor Gericht
Disney- und Pixar-Chef nimmt nach Vorwürfen der sexuellen Belästigung Auszeit
Abtreibungsgegner zeigen Ärztin wegen "Werbung" für Schwangerschaftsabbrüche an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?