13.04.01 20:21 Uhr
 11
 

Metro will jetzt Asien erobern

Der Handelsgigant Metro aus Düsseldorf wagt sich jetzt auf den japanischen Markt. Die Tochter 'Cash & Carry' will mit der japanischen Firma 'Marubeni' kooperieren und bereits 2002 einen ersten Supermarkt im Bereich Tokio eröffnen.

Die geplanten Läden sollen im Durchschnitt 5000 qm groß werden und vor allem den Bedarf der Gastronomie abdecken, d.h. insbesondere frische Produkte anbieten.

Außerdem plant die Metro auch in Vietnam und Indien demnächst einzusteigen.

Für den japanischen Deal soll Marubeni einen Anteil von 20 % am Unternehmen 'Cash & Carry' erhalten. Der japanische Markt ist zwar schwierig, aber beide Seiten geben sich zuversichtlich. Diesen Markt kann ein internationaler Multi nicht ignorieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Asien, Metro
Quelle: rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trotz Vertrag mit Wladimir Putin: Siemens Gasturbinen landeten dennoch auf Krim
Siebziger Jahre: VW kooperierte mit brasilianischer Militärdiktatur
Mozilla-Firefox: Browser verliert massiv Nutzer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Als Frau verkleideter IS-Kämpfer auf Flucht gefasst: Er trug Bart
Schweiz: Altstadt Schaffhausens wegen Attacke mit Kettensäge abgeriegelt
Donald Trumps neuer Pressechef löscht alte Tweets, in den er Trump kritisierte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?