13.04.01 19:54 Uhr
 83
 

Bundesjustiz vollstreckt wieder Todesstrafe

Mit der Exekution des Bombenlegers von Oklahoma, Timothy McVeigh, wird zum ersten Mal seit Jahrzehnten wieder die Todesstrafe durch die US-Bundesjustiz ausgeführt. McVeigh hatte das Bundeshaus in Oklahoma in die Luft gesprengt, wobei es 168 Tote gab.

In den USA befinden sich fast 4000 Menschen in Todeszellen. Das liegt nicht nur an den vielen Revisionsverfahren, sondern auch an der Tatsache, dass von den 39 Staaten wo die Todesstrafe verhängt werden kann nicht alle Staaten diese vollsrecken.

McVeigh's Wunsch öffentlich vor Millionen Fernsehzuschauern mit der Giftspritze hingerichtet zu werden, wird die amerikanische Regierung nicht zulassen. Jedoch wird eine Kamera in einen Saal übertragen, wo die Angehörigen dessen Exekution beiwohnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vivan
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Todesstrafe
Quelle: www.jen-nyelvers.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Balearen: Neues Gesetz verbietet Todesstoß im Stierkampf
Studie: Populisten in Deutschland chancenlos und sogar Wahlhelfer für Merkel



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?