13.04.01 18:27 Uhr
 59
 

Er hat 168 Leben auf dem Gewissen - Hinrichtung wird live übertragen

Am 16. Mai 2001 wird Timothy McVeigh im Bundesgefängniss von Terre Haute per Giftspritze hingerichtet. Der Mann hat bei seinem Oklahoma-Attentat 168 Menschen ermordet.

Das Problem war, dass im Gefängnis nur acht Zuschauerplätze für die Hinrichtung vorhanden sind, aber über 250 Angehörige wollen den Tod des Mannes live miterleben.

Aus diesem Grund hat der US-Justizminister John Ashcroft erlaubt, bei der Hinrichtung eine LiveCam zu installieren, die dann die Hinrichtung für die Angehörigen übertragen wird.


WebReporter: RasenderReporter
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leben, Hinrichtung, Gewissen
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?