13.04.01 18:27 Uhr
 59
 

Er hat 168 Leben auf dem Gewissen - Hinrichtung wird live übertragen

Am 16. Mai 2001 wird Timothy McVeigh im Bundesgefängniss von Terre Haute per Giftspritze hingerichtet. Der Mann hat bei seinem Oklahoma-Attentat 168 Menschen ermordet.

Das Problem war, dass im Gefängnis nur acht Zuschauerplätze für die Hinrichtung vorhanden sind, aber über 250 Angehörige wollen den Tod des Mannes live miterleben.

Aus diesem Grund hat der US-Justizminister John Ashcroft erlaubt, bei der Hinrichtung eine LiveCam zu installieren, die dann die Hinrichtung für die Angehörigen übertragen wird.


WebReporter: RasenderReporter
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leben, Hinrichtung, Gewissen
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Wien: Als vermisst gemeldete 16-Jährige aus Bordell befreit
Soest: Kinder spielen mit Kater Fußball und verletzen Tier schwer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?