13.04.01 17:52 Uhr
 2.530
 

Warum die Tempoanzeige im Auto nie wirklich stimmt

Zwischen real gefahrener und auf dem Tacho angezeigter Geschwindigkeit ist in der Regel immer eine Differenz.

Bei älteren Modellen wie beispielsweise beim VW Käfer wurde das Tempo noch an der Radnabe gemessen - damit war die Anzeige ungefähr so unpräzise wie eine Sonnenuhr. Bei modernen Autos wird die Geschwindigkeit direkt am Getriebe gemessen.

Aber auch diese Methode biete keine Exaktheit. Dem Hersteller, der Polizei und den Kunden soll eine gewisse Toleranz aber genügen, daher werden von der Automobilindustrie keine teuren Geräte zur genauen Messung eingebaut.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Whitechariot
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Tempo
Quelle: www.autobild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dubai: Mit der Taxidrohne ins Büro
Umstrittene Pkw-Maut: Einnahmen laut Regierungsberater falsch berechnet
Städtebund kritisiert Fahrverbot für ältere Dieselautos in Stuttgart



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Nintendo Switch ist ein ganz schön teures Vergnügen
Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?