13.04.01 16:45 Uhr
 67
 

Keine Pornos bei Yahoo - Änderung der Strategie nach Userbeschwerde

Der US-Internet-Gigant Yahoo wird die gerade ins Sortiment aufgenommenen Erotik-Produkte wieder entfernen. Hintergrund dafür sind die Bedenken, welche viele User geäussert hatten.

Yahoo hatte sich von den neuen Produkten viel versprochen. Man wollte mit den Artikeln neue Werbepartner für die Platform finden.

Gründe dafür waren unter anderem der Rückgang der Einnahmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: OlliHu
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Yahoo, Porno, Änderung, Strategie
Quelle: futurezone.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Frauen verdienen weniger als Männer, obwohl sie mehr Arbeit leisten
Eon muss 100.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung zahlen
Staat spart Milliarden bei Hartz-IV durch Sanktionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern
Irrsinn: Obst teurer als Fleisch
Gene Simmons zieht Markenrechtsantrag auf Heavy-Metal-Handzeichen zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?