13.04.01 16:11 Uhr
 387
 

Gedenken an Jesus - 12 Menschen ließen sich kreuzigen

Ein philippinsches Dorf hat eine recht blutige Tradition am Tage der Kreuzigung Jesu. So können sich Menschen freiwillig auf ein Holzkreuz 'nageln' und sich damit kreuzigen lassen.

Insgesamt 12 Menschen ließen das blutige Ritual am Karfreitag über sich ergehen. Hunderte Menschen befreiten sich von ihren Sünden, in dem sie sich selbst schwere Verletzungen mit Glasscherben und Bambusrohre zufügten.

Einige Tausend 'Zuschauer', darunter sogar viele Europäer wohnten dieser Tradition bei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Shutt
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Mensch, Jesus, Gedenk
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus in Rede: "Macht ist wie Gin auf leeren Magen zu trinken"
Uderzo, der Zeichner von Asterix und Obelix wird 90 Jahre
Die interessantesten Romane der diesjährigen Leipziger Buchmesse



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gregg Popovich, Star-Trainer in der NBA. gibt 5.000 Dollar Trinkgeld
Asylsuchende: Fast alle Syrer bekamen in Deutschland Asyl
Stralsund: 14-Jähriger betrinkt sich auf Schulhof bis zur Alkoholvergiftung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?