13.04.01 15:23 Uhr
 3.033
 

Minderjährige Schüler widerlich "bestraft"

Ein 11-jähriges Mädchen aus Colorado wurde von ihrer Lehrerin als Bestrafungsmaßnahme angewiesen, das Kaugummi eines Mitschülers zu essen, da sie ein eigenes während des Unterrichts kaute.

Für 'Übeltäter' dieser Art stellte die Lehrerin ein Gefäß auf, aus dem die Schüler ein durchgekautes Kaugummi gegen das eigene austauschen mussten.

Die Mutter des Mädchens will nun öffentlich Beschwerde gegen die 'pädagogischen Maßnahmen' der Lehrerin einlegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: timjonas
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Schüler, Minderjährige, Minderjährig
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apokalypse: Die Welt "soll" im Oktober 2017 explodieren
Virginia: Zwei Frauen mit sechs Kilo Pferdepenissen in Saftbehältern erwischt
Hermes-Bote liefert Paket bei Nachbar "Keine Werbung" ab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Silvester-Übergriffe: Das haben Nazis einem tunesischen Mädchen angetan
Frankfurt am Main: Exorzismus-Prozess - Hauptangeklagte erhält Haftstrafe
Juso-Chefin: Alle Migranten sollen bleiben dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?