13.04.01 15:22 Uhr
 25
 

Intel-Gründer geht in Rente

Der Mitbegründer des Prozessorherstellers Intel geht nach 32 Jahren Firmenzugehörigkeit in den Ruhestand. Der 72-jährige Gordon Moore hatte im Jahre 1968 mit seinem Partner Robert Noyce die Firma aus der Taufe gehoben.

Die Arbeit des Intel-Pioniers wird von vielen gewürdigt .Moore wird bescheinigt, den Fortschritt bis zu den Multimillionen-Prozessoren von heute maßgeblich mitgeprägt zu haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: omi
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Grund, Intel, Rente, Gründer
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die ARD hat mal wieder die unangenehme Wahrheit verschwiegen.
Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben
Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?