13.04.01 15:03 Uhr
 617
 

Er wollte Kakerlaken töten und zerstörte fast sein Haus

In San Diego, Amerika, hat ein Mann bei dem Versuch der Ungezieferplage in seinem Haus Herr zu werden, fast das komplette Haus in Schutt und Asche gelegt. Der Mann hatte dazu sogenannte Insekten-Bomben benutzt.

Diese sollen eigentlich Ungeziefer töten, hatten aber zur Folge, daß nach der Explosion von 18 dieser Bomben, die Fensterscheiben barsten und der ein Loch in der Decke war. Die 3 Bewohner des Hauses sind nun obdachlos.

Der Schaden, welche entstanden ist, beläuft sich auf über 100.000 DM. Die Feuerwehr kommentierte den Vorfall mit den Worten, daß es ein Wunder ist, daß niemand verletzt wurde. Einzig und allein eine geschlossene Tür habe die Menschen gerettet.


WebReporter: OlliHu
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haus, Kakerlake
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baby aus zweitem Stock geworfen - Vater steht zum zweiten Mal vor Gericht
Lebenslang für Mord vor 26 Jahren
Anwaltschaft erhebt Anklage gegen Bundeswehrsoldaten Franco A.



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?