13.04.01 14:42 Uhr
 13
 

Kulturstaatsminister unterstützt Generationswechsel in Bayreuth

Der bereits 81 jährige Leiter der Bayreuther Festspiele, Wolfgang Wagner, wurde - wie auch schon hier zu lesen war - bereits am 29. März vom Stiftungsrat der Festspiele aufgefordert seine Position zum Ende des Festspieljahres 2002 aufzugeben.

Eva Wagner-Pasquier, die Tochter Wagners, wurde als Nachfolgerin berufen. Dieses sorgte wiederum für Streitigkeiten, da Eva Wagner-Pasquier mit ihrem Vater verfeindet ist.

Der Kulturstaatsminister Julian Nida-Rümelin forderte jetzt alle Beteiligten auf, weitere öffentliche Unruhen einzustellen und die gefundene Nachfolgerlösung zu unterstützen, da es die beste Lösung sei die man hätte finden können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Whitechariot
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kultur, Generation, Bayreuth
Quelle: www.westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immaterielles Kulturgut? Auf Mallorca darf es keine blutigen Stierkämpfe mehr geben
Bayreuth: Katharina Wagner bei ihrer "Tristan"-Inszenierung lautstark ausgebuht
Bayreuther Festspiele: Erstmals inszenierte jüdischer Regisseur "Meistersinger"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina
Rheinland-Pfalz: Sex zu Dritt endet mit Knochenbrüchen
Amazon-Chef Jeff Bezos überholt Bill Gates als reichsten Menschen der Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?