13.04.01 12:55 Uhr
 120
 

Angst der Mädchen reicht nicht "Tränen will ich sehen - Schreie hören"

Insgesamt 70 Briefe an seinen Psychiater offenbarten Schmökels wahres Gesicht: Er ist ein kranker, triebgesteuerter Kinderschänder, der ein Gefühl wie Reue nicht kennt. Er hat vier Mädchen vergewaltigt, und einen Menschen getötet.

All dies konnte nur geschehen, wie schon berichtet, weil der 38-Jährige immer wieder Ausgang erhalten hat.
'Bild' hat jetzt erstmals Auszüge der Briefe abgedruckt, der Psychiater will sie als Buch veröffentlichen.

„Mädchen Angst einzujagen reicht mir nicht aus. Tränen will ich sehen und Schreie hören. Ihnen sage ich die Wahrheit. Ich bin abgehauen, weil ich es vor lauter Trieb nicht mehr ausgehalten habe.“ Dies ist nur ein Auszug der Fantasie Schmökels.


WebReporter: RasenderReporter
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mädchen, Angst, Schrei, Träne
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Police Academy"-Regisseur Hugh Wilson im Alter von 74 Jahren verstorben
Dresden: "Gruppe Freital" als terroristische Vereinigung eingestuft
Bamberg: Flüchtlinge wollen Forderungen durch Demo untermauern



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leichter Fall: Einbrecher werden durch Spuren im Schnee verfolgt und geschnappt
Sexueller Missbrauch: Alec Baldwin findet Vorwürfe an Woody Allen "unfair"
FDP plant Verfassungsklage im Falle von beschränktem Soli-Abbau


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?