13.04.01 12:13 Uhr
 27
 

Siamesische Zwillinge: Weitere Komplikationen - Zustand aber stabil

Der Zustand der getrennten siamesischen Zwillinge in Singapur ist stabil - neben der Infektionen ist eine weitere Komplikation bei Ganga aufgetreten, die einen neurochirurgischen Eingriff nötig machte.

Bei diesem Mädchen hat sich Nervenwasser im Gehirn angesammelt, sie zeigte Symptome im Folge erhöhten Hirndrucks. Bei einem Eingriff öffneten die Ärzte den Schädel, um den Hirndruck zu mindern. Mit dieser Komplikation ist aber gerechnet worden.

Klar ist auch, dass sich beide Kinder in einem Jahr einer weiteren Operation unterziehen müssen. Die Verformungen des Schädels nach der 90-stündigen Trennung sind zu schwerwiegend.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Shutt
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Weite, Zwilling, Zustand
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?