13.04.01 00:54 Uhr
 31
 

Tasse rettet vier Menschen vor dem Erfrierungstod

Glück im Unglück hatten vier Norweger auf einer Tour durch das Gaularfjellet-Gebirge. In ernste Schwierigkeiten gerieten die Männer in einer Höhe von 1400 Metern als ein Schneesturm zu wüten begann.

Die Männer konnten noch mit dem Handy die Polizei rufen, diese konnte aber durch das schlechte Wetter nicht schnell zu den Männern gelangen.

Eine Tasse, die einer der Männer mitgenommen hat, sollte allen vier das Leben retten. Sie schaufelten einen Graben in dem sie Schutz vor dem eisigen Wind hatten und die Körperwärme sich besser gehalten hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: grafikwelt
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mensch
Quelle: afp.sharelook.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump macht Burgerketten-Chef Andrew F. Puzder zu neuem Arbeitsminister
ARD-Deutschlandtrend: SPD-Politiker Martin Schulz holt Angela Merkel ein
Türkei kritisiert CDU-Doppelpassbeschluss: "Kniefall vor AfD"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?