12.04.01 23:06 Uhr
 7
 

Tod durch Darmkrebs muß nicht sein - Vorsorgeuntersuchungen müssen her

Nach Ansicht von Wolff Schmiegel von der Deutschen Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten sind 90 Prozent aller Darmkrebsfälle unnötig.

Demnach sollen ab dem 45. Lebensjahr jährlich Vorsorgeuntersuchungen durchgeführt werden, die vom Abtasten des Darms bis hin zu Stuhlproben reichen sollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Tod, Vorsorge
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brandenburg: Mutter bringt Kind in Zug zu Welt
Verbraucherzentrale verklagt Klosterfrau wegen zu hoher Magnesium-Dosierungen
Kaugummi entwickelt, der Entzündungen im Mund erkennen kann



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?