12.04.01 23:06 Uhr
 7
 

Tod durch Darmkrebs muß nicht sein - Vorsorgeuntersuchungen müssen her

Nach Ansicht von Wolff Schmiegel von der Deutschen Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten sind 90 Prozent aller Darmkrebsfälle unnötig.

Demnach sollen ab dem 45. Lebensjahr jährlich Vorsorgeuntersuchungen durchgeführt werden, die vom Abtasten des Darms bis hin zu Stuhlproben reichen sollen.


WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Tod, Vorsorge
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geflüchtete sorgen für finanzielle Stabilität bei Krankenkassen
Institut warnt bei Grippe: Dreierimpfstoff wirkt nur bedingt
Großbritannien: Mann landet in Krankenhaus, weil er sich bei Niesen Nase zuhielt



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?