12.04.01 23:06 Uhr
 7
 

Tod durch Darmkrebs muß nicht sein - Vorsorgeuntersuchungen müssen her

Nach Ansicht von Wolff Schmiegel von der Deutschen Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten sind 90 Prozent aller Darmkrebsfälle unnötig.

Demnach sollen ab dem 45. Lebensjahr jährlich Vorsorgeuntersuchungen durchgeführt werden, die vom Abtasten des Darms bis hin zu Stuhlproben reichen sollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Tod, Vorsorge
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
1. Fußball-Bundesliga: Hamburger SV gewinnt mit 2:0 in Darmstadt
Marvels "Inhumans" haben einen Veröffentlichungstermin bei ABC erhalten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?