12.04.01 22:33 Uhr
 6
 

Wieder Unfall auf brasilianischer Bohrinsel

Bei einem Unfall auf der brasilianischen Bohrinsel P-7 sind 13.000 Liter Öl ins Meer gelaufen. Die Betreibergesellschaft Petrobas teilte mit, daß man alles unter Kontrolle hätte und keine Brand- oder Explosionsgefahr bestünde.

Vor annähernd vier Wochen ist auf dem gleichen Ölfeld die größte Bohrinsel der Welt nach einem Unfall versunken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: species_tms
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Philippinen: Verschollener Fischer nach 56 Tagen vor Papua-Neuguinea gerettet
Höxter: Polizei beendet Geiselnahme und überwältigt Bus-Entführer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Erdogan ist sich Konsequenzen bewusst bei Einführung der Todesstrafe
Kein Kölsch für Nazis und AfD Wähler in Köln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?