12.04.01 21:24 Uhr
 25
 

Zollbeamte staunten über diese Familie - War es das Geschenk Gottes?

In Bogota, Kolumbien, entdeckten Zollbeamte im Gepäck einer Familie 1 Million Dollar. Die Scheine waren sogar in den Babywindeln versteckt. Aufklärung tat not, denn es ist verboten, mehr als 10.000 Dollar undeklariert nach Kolumbien zu importieren.

Aber damit habe der Geldsegen rein gar nichts zu tun, erklärte ein weibliches Familienmitglied den Zollbeamten. Im Gegenteil:

Die heilige Mutter Maria sei ihnen erschienen und gleichzeitig hätten sich die Geldscheine in ihren Händen manifestiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: martinsabutsch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Familie, Geschenk
Quelle: dailynews.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stewardess springt für erkrankten Co-Piloten ein
Zu liberal gegenüber PEGIDA: Linksradikale fackeln Auto von Professor ab
"America´s Next Top Model"-Teilnehmerin wird in Schießerei schwer verletzt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Weltmeister André Schürrle schwört auf die Kraft von Chia-Samen
New York: Geburtshaus von Donald Trump an chinesische Investoren verkauft
Daily Mail empört mit sexistischem Kommentar zu Beinen von Premierministerinnen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?