12.04.01 20:54 Uhr
 4
 

Sixt übertrifft Vorjahresergebnis um 6,2%

Der deutsche Autovermieter Sixt konnte im Geschäftsjahr 2000 einen Umsatz von 5,1 Mrd. DM erwirtschaften. Verglichen mit dem Vorjahr entspricht das einem Zuwachs von 6,2%.

Schlechter entwickelten sich allerdings das EBIT und der Jahresüberschuß. Im Vergleich zum Vorjahr fielen beide Werte kleiner aus. Das EBIT lag mit 147 Mio. DM 2% unter dem des Vorjahres, der Jahresüberschuß verfehlte mit 27,4 Mio. das Vorjahresergebnis um 19,9%.

Über die weiteren Aussichten gab das Management folgendes bekannt: Der nach wie vor labile Gebrauchtwagenmarkt wird eine weitere Erhöhung der Fuhrparkkosten verursachen, die am Vermietmarkt nochmals Preiserhöhungen nach sich ziehen. Sixt wird die Strategiebeibehalten, sich auf die margenstärkeren Umsatzsegmente zukonzentrieren und die Wirtschaftlichkeit zu erhöhen. Dies erfordertim Jahr 2001 Anpassungen des Geschäftsbetriebes und der Betriebsgröße, verbunden mit entsprechenden Umstellungsaufwendungen,die das Ergebnis des laufenden Geschäftsjahres belasten. Imeuropäischen Vermietgeschäft werden die bisher noch geringenMarktanteile durch den weiteren Ausbau des profitablen Franchisesystemes und durch Optimierung des eigenen Stationsnetzesweiter erhöht. Auf mittlere Sicht sind somit Voraussetzungen für eine solide stetige Entwicklung mit entsprechendem Ertragspotenzial in einem europäischen Wachstumsmarkt gegeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Vorjahr, Sixt
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN