12.04.01 17:19 Uhr
 12
 

Erneuter Dopingverdacht im Fußball

Theodorus Zagorakis, Spieler von AEK Athen und Kapitän der griechischen Fußball-Nationalmannschaft, steht im Verdacht, gedopt gewesen zu sein. Er scheint bereits überführt.

Nach der A-Probe, genommen nach dem Spiel gegen den FC Kalamata am 12.März, wurden hohe Testosteron Werte festgestellt. Wenn die noch offene B-Probe zu dem gleichen Ergebnis kommt, kann er bis zu zwei Jahre gesperrt werden.

Der Spieler sagt allerdings, dass die hohen Werte von einem Medikament kommen. Dies hat er auf Anraten von Ärzten seines Vereines genommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hastedt
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Doping
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Fußball-Museum Dortmund für den Preis "Museum des Jahres" nominiert
Fußball: Mexikanischer Trainer geht auf den Platz und foult Spieler
Fußball: Neue FIFA-Zahlungen belasten Franz Beckenbauer schwer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?