12.04.01 17:19 Uhr
 12
 

Erneuter Dopingverdacht im Fußball

Theodorus Zagorakis, Spieler von AEK Athen und Kapitän der griechischen Fußball-Nationalmannschaft, steht im Verdacht, gedopt gewesen zu sein. Er scheint bereits überführt.

Nach der A-Probe, genommen nach dem Spiel gegen den FC Kalamata am 12.März, wurden hohe Testosteron Werte festgestellt. Wenn die noch offene B-Probe zu dem gleichen Ergebnis kommt, kann er bis zu zwei Jahre gesperrt werden.

Der Spieler sagt allerdings, dass die hohen Werte von einem Medikament kommen. Dies hat er auf Anraten von Ärzten seines Vereines genommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hastedt
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Doping
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Hooligans stürmen Rasen und verprügeln Spieler von italienischem Klub
Fußball: Pep Guardiola verbietet Süßigkeiten auf gesamtem Vereinsgelände
Fußball: Timo Werner fällt nach Nationalelf-Debüt verletzt aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Hama: Rebellen rücken wieder vor.
Das sieht die Pkw-Maut konkret für Autofahrer vor
Erdogan mit bedenklicher Äußerung: Nach Referendum "viele Überraschungen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?