12.04.01 14:50 Uhr
 35
 

PDA's und schusselige Mitarbeiter - die Gefahr der Zukunft?

Mit der Verbreitung der Handhelds in den Firmen steigt auch die Gefahr, dass dadurch Betriebsgeheimnisse nach außen gelangen. Während Computer über Firewalls und Passwörter geschützt sind, gibt es bei den PDAs keinen derartigen Schutz.

Nimmt man einen derzeit 'normalen' PDA als Grundlage, so lassen sich auf den 8 MB Speicher ca 10000 Adressen, 400 Mails und 3000 Dokumente speichern. Diese Daten stellen ein ernsthaftes Sicherheitsrisiko dar.

Kombiniert man die Tatsache, daß nach Untersuchungen 52% aller Angestellten Firmendaten auf dem PDA speichern und vor allem PDAs gern 'verschusselt' werden, so kann man die Sorge der Firmen durchaus verstehen.


WebReporter: prinzeßchen
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gefahr, Zukunft, Mitarbeiter
Quelle: www.netedition.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Höhle der Löwen"-Star Frank Thelen über Bitcoin-Hype: "Das ist geisteskrank"
Bitcoin: Größter Broker möchte Wetten auf fallende Kurse zulassen
Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Wort des Jahres ist "Feminismus"
Papst Franziskus warnt Gläubige davor, mit dem Teufel zu sprechen
Großbritannien: Student in T-Shirt erfriert auf Heimweg aus Nachtclub


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?