12.04.01 13:29 Uhr
 43
 

Parkinson-Patienten werden immer jünger

Christina Wartenberg, Deutsche Parkinson Vereinigung, sagte in einem dpa - Gespräch, daß sowohl Ursachen als auch der Grund, warum die Patienten immer jünger werden immernoch unbekannt sind.

Wichtig bei der Behandlung ist das frühe Erkennen. Je früher die Krankheit erkannt wird umso eher kann man sie mit Dopamin, einem Nervenbotenstoff behandeln.

Die Anzeichen dieser Krankheit sind Muskelprobleme, -krämpfe und -erlahmungen. Dies ist eine Folge des Mangels am Nervenbotenstoff Dopamin.


WebReporter: struller1980
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Patient, Parkinson
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
Studie: Rauchen macht unattraktiv
Erstmals überlebt Baby, das mit Herzen außerhalb der Brust geboren wird



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: 17-jährige ehemalige IS-Anhängerin wird wohl nicht nach Deutschland kommen
Zörbig: Flüchtlinge griffen Polizisten im Asylheim an
2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit acht Planeten gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?