12.04.01 13:29 Uhr
 43
 

Parkinson-Patienten werden immer jünger

Christina Wartenberg, Deutsche Parkinson Vereinigung, sagte in einem dpa - Gespräch, daß sowohl Ursachen als auch der Grund, warum die Patienten immer jünger werden immernoch unbekannt sind.

Wichtig bei der Behandlung ist das frühe Erkennen. Je früher die Krankheit erkannt wird umso eher kann man sie mit Dopamin, einem Nervenbotenstoff behandeln.

Die Anzeichen dieser Krankheit sind Muskelprobleme, -krämpfe und -erlahmungen. Dies ist eine Folge des Mangels am Nervenbotenstoff Dopamin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: struller1980
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Patient, Parkinson
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?