12.04.01 12:28 Uhr
 58
 

Arzt entscheidet falsch, Dreijähriger stirbt

In den frühen Morgenstunden brachten die Eltern des 3jährigen Timmi ihren Sohn mit starken Beschwerden ins Krankenhaus. Der Junge klagte über Bauchschmerzen und war nach Aussage eines Rettungssanitäters in einem bedenklichen Zustand.

Zwar waren ein fast nicht messbarer Blutdruck und schneller Herzschlag deutliche Anzeichen für eine schwere Erkrankung,der zuständige Intensivmediziner sah jedoch keinen Handlungsbedarf und so wurde das Kind erst von der Frühschicht richtig versorgt.

Leider waren die zu spät ergriffenen Bemühungen vergebens, das Kind starb fünf Stunden nach Einlieferung um 9 Uhr. Besonders tragisch ist der Tod des kleinen Jungen, da die Eltern schon ihr erstes Kind durch Krankheit verloren hatten.


WebReporter: Saulus01
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Arzt
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?