12.04.01 11:34 Uhr
 28
 

Neue Erkenntnisse: Was den Treibhauseffekt aufhalten könnte

Wissenschaftler der Universität von Minnsesota konnten nachweisen, daß eine große Pflanzenvielfalt den Abbau von Kohlendioxid (CO2) beschleunigt und zu einem größeren Aufbau der Pflanzenmasse führt.

Festgestellt wurde dies in einer umfangreichen Studie, bei der in einem jeweils abgeschlossenen, eigenen System Pflanzen alleine oder mit bis zu 15 anderen Arten gehalten wurden. Unter Zusetzung unterschiedlicher Dosen CO2 beobachtete man.

Das Ergebnis war wie oben geschildert - den geringsten Anteil CO2, eines der hauptverantwortlichen Gase für den Treibhauseffekt, hatten die Systeme, die mit vielen Pflanzenarten gehalten wurden, den größten hatten 'alleinlebende' Pflanzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: enforcer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Erkenntnis, Treibhaus
Quelle: www.unitedstates.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil
Forscher empfangen von nahem Stern merkwürdige Signale



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"
Texas/USA: Acht mutmaßlich illegale Einwanderer tot in Lastwagen entdeckt
Kolumne: Trauen sich die Grünen in Berlin nicht, eine besetzte Schule zu räumen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?