12.04.01 11:20 Uhr
 146
 

Rätsel um Plutonium gelöst - Neue nützliche Erkenntnisse

Forschern der 'Rutgers University' ist es erstmals gelungen, per Computer-Simulation das Verhalten des Plutoniums unter unterschiedlichen Bedingungen (Temperatur, Hülle) zu bestimmen und - vorherzusagen.

Dies ist ein enormer Schritt, vor allem im Hinblick auf die Lagerung des radioaktiven Stoffs, was u.a. Temperatur und Ummantelung betrifft. Festgestellt wurde nämlich, dass einige Methoden der Lagerung derzeit nicht sinnvoll oder sehr sicher seien.

Die 3D-Computer-Berechnungen wurden von einem beteiligten Professor, Andrew Millis, als 'Durchbruch auf vielen Gebieten' bezeichnet. Viele weitere Erkenntnisse und Entwicklungen werden so folgen können.


WebReporter: enforcer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Rätsel, Erkenntnis, Plutonium
Quelle: www.unitedstates.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau
Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?