12.04.01 11:20 Uhr
 146
 

Rätsel um Plutonium gelöst - Neue nützliche Erkenntnisse

Forschern der 'Rutgers University' ist es erstmals gelungen, per Computer-Simulation das Verhalten des Plutoniums unter unterschiedlichen Bedingungen (Temperatur, Hülle) zu bestimmen und - vorherzusagen.

Dies ist ein enormer Schritt, vor allem im Hinblick auf die Lagerung des radioaktiven Stoffs, was u.a. Temperatur und Ummantelung betrifft. Festgestellt wurde nämlich, dass einige Methoden der Lagerung derzeit nicht sinnvoll oder sehr sicher seien.

Die 3D-Computer-Berechnungen wurden von einem beteiligten Professor, Andrew Millis, als 'Durchbruch auf vielen Gebieten' bezeichnet. Viele weitere Erkenntnisse und Entwicklungen werden so folgen können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: enforcer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Rätsel, Erkenntnis, Plutonium
Quelle: www.unitedstates.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Astronomie: Naher Stern mit sieben erdähnlichen Planeten entdeckt
Neuer Kontinent unter Neuseeland gefunden
Orkanwarnung für Norddeutschland: Erhebliche Schäden und Behinderungen erwartet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geheime Strukturen der Macht - Teilnehmerliste Münchener Sicherheitskonferenz
CDU-Politiker Reul nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"
CDU-Politiker Reul bezeichnet nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?