12.04.01 08:49 Uhr
 30
 

Zahl der Todesopfer bei Massenpanik erhöht sich auf 43

Wie SN bereits berichtete, kam es bei einem Fußballspiel in Johannesburg zu einer Massenpanik. Das Unglück forderte mindestens 43 Todesopfer und 85 Verletzte. Die Opfer weisen Arm- und Beinbrüche sowie Schädel- und Rippenverletzungen auf.

Immer noch versuchen Angehörige der Opfer völlig verzweifelt Auskunft zu erhalten. Auf einer Dringlichkeitssitzung wurde das Unglück genauestens analysiert und Südafrikas Präsident Thabo Mbeki forderte eine sofortige Untersuchung.

Die Rettungsdienste sollen nach Angaben von Augenzeugen viel zu spät reagiert haben.


WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Zahl, Masse, Todesopfer
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?