12.04.01 01:26 Uhr
 23
 

Tragischer Unfall bei Bärenjagd

Ein Kanadier hat sich bei einem unglücklichen Sturz auf einer Waschbärenjagd in den eigenen Kopf geschossen. Der 35 Jahre alte Mann befindet sich bei kompliziertem Zustand in einem Krankenhaus und wird vielleicht sein linkes Auge verlieren.

Ein Polizeiseargent aus Ontario meint, dass der Bärenjäger noch viel Glück gehabt hätte, da die 22 Milimeter-Kugel des Gewehrs nur knapp den Hirnstamm des Mannes verfehlte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: timjonas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kriminalitätsbericht: Verbrechen werden meistens von Männern begangen
Rechtsterrorismus? Fake-Flüchtling und BW-Soldat bezog sogar Sozialhilfe
"Terrorpropaganda": Türkin wegen kritischem Anruf in TV-Sendung inhaftiert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dieses pechschwarze Eis ist nicht nur was für Teufelsanbeter
Kriminalitätsbericht: Verbrechen werden meistens von Männern begangen
EuGH-Urteil: Streaming von Serien und Filmen auf dubiosen Seiten illegal


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?