11.04.01 23:51 Uhr
 11
 

Futtermittelvertreter wegen verbotener Antibiotika festgenommen

Schweinezucht mit unerlaubten Mitteln: Weil sie hier ein wenig nachgeholfen haben sollen sind in der Oststeiermark drei Futtermittelhändler festgenommen worden.

Wegen Verdunklungsgefahr waren die Geschäftsleute zunächst festgesetzt worden. Inzwischen sind sie aber bereits wieder auf freiem Fuß. Sie werden aber wegen Verstoß gegen das Lebensmittelgesetz angeklagt.

Einen Zusammenhang mit dem Bayerischen Tierarzt Roland Fechter hat die Polizei festgestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Antibiotika, Futter
Quelle: www.kleinezeitung.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Mississippi/USA: Acht Tote bei Amoklauf
Sri Lanka: Knapp 150 Tote durch Monsun-Unwetter



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?