11.04.01 23:26 Uhr
 39
 

Neue Erkenntnisse über den Vesuv-Ausbruch von 79 n.Chr.

Der Ausbruch des Vesuv von 79 n.Chr. kostete viele Einwohner Pompejis das Leben. Bisher hatte man angenommen, dass sie aufgrund des heissen Ascheregens verbrannten oder/und am daraus entstandenem Gift erstickten.

In der neuesten Ausgabe des Fachmagazins 'Nature' gilt es jedoch anhand der entspannten Sitzhaltung der Skelette jetzt als erwiesen, dass die Bewohner an einem Hitzeschock starben.

Die mächtige Heissluft wirkte sofort tödlich, denn sie unterband binnen Sekunden alle lebensnotwendigen Funktionen der inneren und äusseren Organe. Viele der gefundenen Toten waren zum Schutz unter Boote geeilt, doch jeder Schutz kam für sie zu spät.


WebReporter: Ranata
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Ausbruch, Erkenntnis, Vesuv
Quelle: www.berliner-morgenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schlaustes Kind der Welt ist 13-jähriger Junge aus Ägypten
Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest
Studie: Geistige Leistung lässt bei Schwangeren nach



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: 54 Menschen bekamen 2017 Haftentschädigung
NHL: Philipp Grubauer kann Niederlage seiner Washington Capitals nicht verhindern
Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?