11.04.01 23:26 Uhr
 39
 

Neue Erkenntnisse über den Vesuv-Ausbruch von 79 n.Chr.

Der Ausbruch des Vesuv von 79 n.Chr. kostete viele Einwohner Pompejis das Leben. Bisher hatte man angenommen, dass sie aufgrund des heissen Ascheregens verbrannten oder/und am daraus entstandenem Gift erstickten.

In der neuesten Ausgabe des Fachmagazins 'Nature' gilt es jedoch anhand der entspannten Sitzhaltung der Skelette jetzt als erwiesen, dass die Bewohner an einem Hitzeschock starben.

Die mächtige Heissluft wirkte sofort tödlich, denn sie unterband binnen Sekunden alle lebensnotwendigen Funktionen der inneren und äusseren Organe. Viele der gefundenen Toten waren zum Schutz unter Boote geeilt, doch jeder Schutz kam für sie zu spät.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ranata
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Ausbruch, Erkenntnis, Vesuv
Quelle: www.berliner-morgenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Mysteriöse Datenfirma will Donald Trumps Sieg ermöglicht haben
Graz: Sex-Attacke im Zug von zwei Afghanen
Hamburg: Bereits mehrere Strafanzeigen gegen Anne Will


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?