12.04.01 01:30 Uhr
 4
 

Projektil traf Autobus

Ein mysteriöses Schuß-Attentat in Oberösterreich beschäftigt zur Zeit die Sicherheitsbehörden. Durch ein Projektil wurde ein Autobus an der Windschutzscheibe getroffen und dessen Lenker erlitt eine leichte Schnittverletzung.

Da sich kein Loch in der Windschutzscheibe befand, vermuten die Ermittler, dass es sich um ein Luftdruckgewehr handeln könne.
Die Beschädigungen an dem Fahrzeug belaufen sich sich auf zirka 70.000 ATS (5.087 Euro).

Die Sicherheitsbehörde bittet die Bevölkerung um Mithilfe und um Zeugen, die Wahrnehmungen von dem Vorfall auf der Brandstätter Landesstraße Richtung Aschach an der Donau gemacht haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: aut1
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Projekt, Projektil
Quelle: www.aon.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weil am Rhein: Mit Haftbefehl Gesuchter stellt sich wegen frostiger Kälte Polizei
Los Angeles: Videothek bietet nur einen Film an - 14000 Kopien von Jerry Maguire
"Weihnachtsessen": Düsseldorfer Zoll zieht 140 getrocknete Frösche aus Verkehr



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nadja abd el Farrag sauer auf Peter Zwegat: Schuldenberatung half gar nichts
Weil am Rhein: Mit Haftbefehl Gesuchter stellt sich wegen frostiger Kälte Polizei
Gefährlicher Riss im Eis: Forschungsstation in der Antarktis wird geschlossen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?