11.04.01 22:59 Uhr
 7
 

Advance Bank rechnet trotz Wachstum weiter mit roten Zahlen

Die zur Dresdner Bank gehörende Advance Bank hatte im letzten Jahr einen operativen Verlust von 85,4 Mio. DM eingefahren und gehofft, in diesem Jahr den Verlust zu halbieren.

Doch selbst Vorstandschef Blessing rechnet aufgrund der schwierigen Lage am Aktienmarkt nicht mehr damit.

Er glaubt aber fest daran, im neuen Allianz-Verbund eine zentrale Rolle spielen zu dürfen, zu Übernahmegerüchten will er sich nicht äußern.

Dabei ist die Advance Bank durchaus auf Erfolgskurs.

Entgegen dem allgemeinen Trend auf dem Markt steigerte man die Anzahl der Depots bisher im Jahr 2001 um mehr als 25 % und liegt bei 122.000. Bis Ende 2001 sollen es bis zu 200.000 werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bank, Wachstum, Wachs
Quelle: www.berliner-morgenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marketplace-Händler werden von Amazon bei kleinsten Vergehen gesperrt
Ratingagentur Moody´s stuft Kreditwürdigkeit Chinas herab
Erstes Luxushotel auf Kuba eröffnet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?