11.04.01 21:38 Uhr
 17
 

Entdeckt: Ein Gen steuert Farbenblindheit

Ein Gen (CNGB3) sorgt für das Grau in Grau bei farbenblinden Menschen. Das fanden Tübinger Forscher jetzt heraus. Ist das Gen verändert, stimmt der Ionenkanal im Sehzapfen nicht mehr.

Eine genetische Ursache hat auch die geschlechtsgebundene Nachtblindheit, unter der ausschließlich Männer leiden. Den Schlüssel brachte die Analyse des Krankheitsverlaufs von sieben Generationen einer durchwegs nachtblinden Familie.

Ebenfalls in den Chromosomen liegt die Ursache für eine Degeneration des Sehnerves. Kurios - Dänen leiden darunter am meisten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gen, Farbe, blind
Quelle: www.life2see.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Greenpeace-Test: Mindesthaltbarkeit bei Lebensmittel weit überschreitbar
USA: Baby wird operativ "parasitärer Zwilling" entfernt
Studie: Zeitumstellung macht viele Menschen krank



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Whistleblowing-Boom im Finanzsektor und Behördenpannen: Grüne fordern Gesetz
Belgien: Nach London-Attacke - Anschlagversuch in Antwerpen gescheitert
Terroranschlag in London: Täter war Brite


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?