11.04.01 16:56 Uhr
 2
 

Intel: CEO erhielt in 2000 mehr Lohn

Ein Sprecher des weltgrößten Chipherstellers Intel hat am Mittwoch das Gehalt des CEOs Craig Barrett für das abgelaufene Geschäftsjahr bekannt gegeben.

Das Gesamteinkommen von Barrett hat sich in 2000 auf 3,8 Mio. USD belaufen. Sein Lohn war mit 575.000 USD um 50.000 USD höher als im Vorjahr. Barrett erhielt zusätzlich Bonuszahlungen in Höhe von 2,8 Mio. USD. Im Vorjahr beliefen sich die Prämien auf 2,6 Mio. USD. Somit lag sein Einkommen im Jahr 2000 um rund 12 Prozent über dem des Vorjahres.

Der Unternehmenssprecher erläuterte, dass der Grundlohn von Barrett nur 55 Prozent des branchenüblichen Basisgehaltes beträgt. Unter Einbezug der Prämienzahlungen liegt das Einkommen des CEOs mit 106 Prozent leicht über dem Branchendurchschnitt. Die hohe Bezahlung kann aber mit der guten Entwicklung der Intel- Aktie begründet werden. Der Gewinn je Aktie konnte im Vergleich zum vorangegangenen Geschäftsjahr um 51 Cent auf 1,73 USD gesteigert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Intel, Lohn
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Maut und Abgase: LKW aus Osteuropa betrügen deutschen Staat in Millionenhöhe
Weltwirtschaftsforum kürt Norwegen zum lebenswertesten Land der Welt
Veganz: Erste vegetarische Supermarktkette ist insolvent



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dubai: Sechs Touristen beim Absturz eines Heißluftballons verletzt
Nürnberger Faschingsprinz sitzt wegen Rauschgifthandel in Untersuchungshaft
Australien: Prozess - Mutter lässt drei Kinder absichtlich ertrinken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?