11.04.01 12:27 Uhr
 45
 

Neues Weltraumteleskop - zehnmal besser als Hubble

Vertreter Europas, Japans und Amerikas planen in nächster Zeit ein neues Riesen-Weltraumteleskop zu bauen, welches das etablierte Hubble-Weltraumteleskop bei weitem übertreffen soll.

In der chilenischen Atacama-Wüste sollen auf einem Gelände mit über 14 Kilometern Durchmesser 64 bewegliche Zwölf-Meter Radioantennen verteilt werden. Die Auflösung des Radioteleskops ALMA soll zehnmal besser sein als bei Hubble.

Durch die neue Technologie von ALMA erhoffen sich Wissenschaftler neue Erkenntnisse zur Entstehung von Galaxien im jungen Universum.
Die Wissenschaft verspricht sich besonders gute Beobachtungen im Radiobereich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Brad P.
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Weltraum, Hubble, Weltraumteleskop
Quelle: www.astronews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Buhrufe und Pfiffe - Peinlicher Auftritt von Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Fußball: Fluch von Berlin besiegt - Dortmund mit 2:1 DFB-Pokalsieger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?