11.04.01 10:14 Uhr
 1.939
 

Schweres Mobbing an 54-jährigem Angestellten - Nun sollen sie hart bestraft werden

Sollte die Sparkasse der ostdeutschen Stadt Gera weiter durch sogenanntes 'Mobbing' versuchen einen ihrer Arbeitnehmer zur Kündigung zu bewegen, droht ihr eine harte Strafe.

Das Landgericht Erfurt entschied jetzt in einem 'Grundsatzurteil', dass das Vorgehen der Bank als 'Schwerer Eingriff ins Persönlichkeitsrecht' gewertet und mit 50.000.- Mark Geldstrafe geahndet werden könnte.


WebReporter: Davtorik
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Angestellte, Mobbing
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Millionärstochter rast bei Rot über Ampel und fährt fünf Menschen tot
Massiv verstümmelte Frauenleiche aus Neckar geborgen
USA: Neonazi-Anführer bei Uni-Rede niedergebuht - Rede wird abgebrochen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Millionärstochter rast bei Rot über Ampel und fährt fünf Menschen tot
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein
Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?