11.04.01 10:14 Uhr
 1.939
 

Schweres Mobbing an 54-jährigem Angestellten - Nun sollen sie hart bestraft werden

Sollte die Sparkasse der ostdeutschen Stadt Gera weiter durch sogenanntes 'Mobbing' versuchen einen ihrer Arbeitnehmer zur Kündigung zu bewegen, droht ihr eine harte Strafe.

Das Landgericht Erfurt entschied jetzt in einem 'Grundsatzurteil', dass das Vorgehen der Bank als 'Schwerer Eingriff ins Persönlichkeitsrecht' gewertet und mit 50.000.- Mark Geldstrafe geahndet werden könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Davtorik
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Angestellte, Mobbing
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht